Vortragsmeeting zur Leistungsdiagnostik

Am Montag dem 22.01. hatten wir bei unserem ersten Vortragsmeeting im neuen Kalender-Jahr interessante Gäste aus der Welt des Sports zu Gast. Um unsere Neujahrs-Vorsätze richtig anzugehen, haben uns unsere Freunde von Leistungssprung einen Einblick in die Leistungsdiagnostik im Sport gegeben. Wir durften zu diesem Meeting einige neue Gesichter begrüßen und möchten uns natürlich bei allen Anwesenden für das rege Interesse und den informativen Vortrag bedanken!

In unserem nächsten Vortragsmeeting, am 08.02. möchten wir die Möglichkeit nutzen uns bei Interessenten vorstellen und auf die Fragen „Was ist eigentlich Rotaract?“ und „Was macht Rotaract aus?“ eingehen.

RAC Rheine zu Besuch beim Patenclub

Letzten Monat wurden wir zum Abendmeeting des RC Rheine eingeladen. Zuerst fand ein gemeinsames Abendessen im Stadtparkresraurant statt und anschließend gewährte ein ehemaliger Steuerfahnder einen Einblick in seinen Berufsalltag. Der Rest des Abends wurde gemeinsam mit ein paar leckeren Getränken abgerundet.

Es war ein sehr interessanter und gemütlicher Abend und wir hoffen solche Besuche in Zukunft wiederholen zu können!

Von Düsseldorf bis Ostfriesland – Doppel-DisKo in Osnabrück

Am Wochenende vom 29.09. bis 30.09.17 war der RAC Rheine bei der Doppel-Distriktkonferenz der Distrikte 1870 und 1850 dabei. Nachdem bereits am Freitag erste Kontakte während der Kneipentour geknüpft werden konnten, wurden am Samstag fleißig einige Themen besprochen. Während der Konferenz am Caprivi-Campus, Osnabrück gab es nicht nur Workshops zum Thema Redaktion und IT, sondern auch die Möglichkeit an akuten Problemen in den verschiedenen Clubs zu arbeiten. Höhepunkt war der Gastvortrag des Osnabrücker Hospiz und die anschließende Frage- und Diskussionsrunde zu unserer aktuellen Bundes-Sozialaktion mit dem Titel  „1 Mio. Menschenleben“ und dem sensiblen Schwerpunkt auf Hospizarbeit.

Ein ganz großer Dank gilt dem RAC Osnabrück für die großartige Gastfreundschaft und den Distrikt-Teams für die Organisation.

Besichtigung der Emsgalerie Rheine

Am Abend des 28. März 2017 hatten wir die Möglichkeit zusammen mit dem Rotary Club Rheine einen Blick hinter die Kulissen der Emsgalerie zu werfen. Herr Klaas, Investor der Emsgalerie und des Lookentors in Lingen, hat sich die Zeit genommen uns den Werdegang des Baus, mit seinen Höhen und Tiefen sowie dessen Vorzügen vorzustellen.

Zuerst versammelten wir uns in einem der Gemeinschaftsräume im hinteren Teil der Emsgalerie, der für Gäste nicht zugänglich ist. Hier konnte man feststellen, dass neben einem Gemeinschaftsraum auch jeder Laden einen eigenen Raum zur Verfügung hat.

Es wurde von A-Z alles ins kleinste Detail vor dem Bau geplant – zum einen hat die Emsgalerie ein einheitliches Lichtkonzept, auch extra für die Pflanzen, damit diese genügend Licht bekommen, um weiterhin wachsen zu können. Die Pflanzen wurden bereits ein Jahr im Voraus eingeflogen, damit diese akklimatisiert werden konnten.

Besonders hervorzuheben ist das Deckengemälde, das durch eine holländische Künstlerin in Kleinstarbeit gemalt wurde. Dieses Gemälde wurde für die Anbringung auf viele einzelne Platten gedruckt. In der Zukunft werden über diese Künstlerin noch ein Film und eine Ausstellung in der Emsgalerie folgen.

Ein weiteres Highlight ist das Wasserspiel, das so konzipiert ist, dass live-Modenschauen hierüber stattfinden können.

Ein sehr wichtiger Punkt bei dem Bau war der Brandschutz. Dieses Thema tauchte in jeder Phase des Baus wieder auf.

Alles in allem kann man nach den ersten Auswertungen der Zahlen sagen, dass die Emsgalerie ein voller Erfolg ist und das Stadtbild von Rheine enorm verschönert hat. Wir können uns auf weitere Events in der Emsgalerie freuen.

Wir danken unseren rotarischen Freunden für die Einladung!

   Besuch der Emsgalerie (2)   Besuch der Emsgalerie (3)

Club Rheine bei der DeuKo 2017 in Witten

Am vergangenem Wochenende war die diesjährige DeuKo in Witten/Bochum. Der Club Rheine war mit drei Mitgliedern vertreten.

Die ersten Rotaracter reisten bereits am Donnerstagabend an und nahmen am Freitagvormittag bei den verschiedensten Touren rund um das Ruhrgebiet teil. Zum einen konnte man eine Kohle- oder Stahltour erleben. Am Freitagabend fand dann die Welcome-Party in der Werkstadt in Witten statt. Hier hatten wir die Möglichkeit bei dem einen oder anderen Bier und Currywurst andere Rotaracter aus ganz Deutschland kennenzulernen. Es waren auch Gäste aus Österreich, der Schweiz und Belgien mit dabei. Bis in die frühen Morgenstunden wurde ausgiebig gefeiert und sich kennengelernt. Samstagmorgem ging es dann an der Uni Bochum im Audimax mit dem Plenum weiter. Am Abend stand der Gala-Abend an der Uni an. Es gab sehr gutes Essen und eine Live-Band, die bereits von den legendären Grillmeisterschaften in Eckernförde bekannt war. An dem Gala-Abend wurde neben der DeuKo auch das 25. jährige Jubiläum des Rotaract Witten Wetter Ruhrtal gefeiert. Sonntagmorgen ging es dann mit den Wahlen und der Abschlussfeier in den Endspurt.

Die DeuKo war wieder eine gute Gelegenheit alt Bekannte aber auch neue Mitglieder kennenzulernen.

Vortrag und Kauf-Eins-Mehr Aktion

15. März und 18. März 2017

Letzte Woche ist einiges bei unserem Club passiert:
Am Mittwoch dem 15.03.17 war unser rotarischer Freund Dr. Ernst Kratzsch bei unserem Meeting zu Besuch und hat uns aus seiner Funktion als ehemaliger Baudezernent der Stadt Rheine und unter anderem Bochum eine Menge zu unserer Stadt erzählen können. Während des Meetings, in dem wir vier Gäste begrüßen konnten, haben wir viel über Stadtentwicklung an sich, der von Rheine sowie die Aufgaben und Projekte eines Baudezernenten und allgemeine Entwicklungen gelernt. Im Besonderen der internationale Vergleich von Städten und deren Planung mit vielen Statistiken hat viele interessierte Fragen hervorgerufen. Im Anschluss entstand eine angeregte Diskussion über den Entwicklungstrend von Smart Cities und was eine Verknüpfung von immer mehr Gegenständen mit sich ziehen kann.

Am Samstag dem 18.03.17 hat eine Delegation aus Rheine dem Club in Münster bei der Umsetzung der europaweiten Kauf-Eins-Mehr-Aktion am York-Center in Münster geholfen und 6 große sowie 8 Bananenkisten voller Lebensmittel für die Tafel in Münster gesammelt.

Besuch des RAC Münster

2. Februar 2017

Gestern haben wir den Rotaract Club Münster bei seinem Meeting besucht. Ziel war es einen schönen Abend mit zwei sehr spannenden Vorträgen zu besuchen sowie die Distrikt Challenge für dieses Jahr vorzustellen.

So hatten wir das Glück den beiden Referenten bei ihren Vorträgen aus und über Brasilien lauschen zu dürfen. Und wir haben viel neues Erfahren!
Im ersten Vortrag wurden wir über die aktuelle politische Lage in diesem wunderschönen aber auch riesigen Land aufgeklärt und im zweiten Vortrag haben wir einen Einblick in das Schaffen und Wirken der rotarischen Familie vor Ort gewinnen können.

Vielen Dank RAC Münster für den schönen Abend. Wir freuen uns auf den nächsten Besuch.

Vortragsmeeting „Drogen – Ein kurzer Parforceritt durch die Rausch- und Genussmittel“

17. August 2016

Heute hat unser rotarischer Freund Dr. Carlo Osthues unseren Blick auf die Rausch- und Genussmittel erweitert. Nachdem wir bereits im Januar einen Vortrag über „Crystal Meth“ hören durften, wurde unser Fokus heute Abend auf die Zehn gesellschaftlich schlimmsten Drogen gelenkt.

Carlo verstand es das etwas „chemisch/pharmazeutische“ Thema in einem spannenden Vortrag zu bündeln. Wer hätte gedacht, dass einige Medikamente die eigentlich zur Behandlung gedacht sind unter den Zehn schlimmsten Stoffen zu finden sind. Sowie das Alkohol und Tabak in Zahlen betrachtet, schlimmere Auswirkungen haben als bekannte „verbotene“ Drogen.

Dabei durften wir zwei neue Gäste, unsren amtiernden Distrikt Sprecher Niklas Wiskandt aus dem Rotaract Club Duisburg – Niederrhein  sowie Besuch aus dem Rotaract Club Tecklenburger Land, sowie dem Rotaract Club Westmünsterland begrüßen. Danke das ihr alle da wart, es war ein schöner spannender, lustiger und lehrreicher Abend. Wir freuen uns auf das nächste Mal und euren nächsten Besuch!

Apropos, unser nächstes reguläres Treffen ist am 21.09.2016

Euer RAC Rheine

IMG_3178

„District on Tour“ – GE Wind Salzbergen

8. Juli 2016

Am Freitag hat sich der RAC Distrikt 1870 zu einer Firmenbesichtigung unter dem Motto „District on tour“ bei GE Wind in Salzbergen getroffen. Organisiert vom RAC Westmünsterland war diese Besichtigung für uns aus Rheine natürlich ein „Heimspiel“. Außerdem konnten wir uns über die Teilnahme des Rotary Clubs Rheine, des Innerwheel Clubs Rheine, sowie der amtierenden Inner Wheel Distrikt Präsidentin des IWC Distrikts 87 freuen. Weiterhin konnten wir Rotaracter aus dem ganzen Distrikt, sowie einige Gäste begrüßen.

Der gegebene Einblick in die Geschichte der Windkraft, sowie die folgende Führung durch die Fertigungsstraße für die Windkraftanlagen waren wirklich beeindrucken. Plötzlich kamen wir uns ganz klein vor, als wir vor dem Gehäuse einer bis zu drei Megawatt leistenden Anlage standen. Sonst sehen diese Dinger am Horizont doch immer recht klein aus…

Wir haben viel über Wind als erneuerbare Energie gelernt, und noch mehr faszinierende Dinge gesehen. So findet auch in diesem eher makroskopischen Bereich der 3D-Druck im Bereich der Entwicklung und Prototypenerstellung den Einzug. Ok, natürlich nicht im Maßstab 1:1 und auch eher auf kleinerer Teile bezogen. 😀

Wirklich faszinierend! Wenn DICH solche Aktionen interessieren, zögere nicht komm einfach mal vorbei und mach mit!

Wir freuen uns auf die nächste Aktion.

Euer RAC Rheine

3. Distrikt Konferenz in Neuss

18. und 19. Juni 2016

An diesem Wochenende war die dritte und letzte Distriktkonferenz des Rotaract Distrikts 1870 für dieses rotarische Jahr. Am Samstag war bereits eine Delegation von uns Rotaractern bei der rotarischen Distriktkonferenz mit Ämterübergabe des amtierenden Distrikt Governors an seinen Nachfolger.  Dort haben wir uns in Erinnerung gerufen und auch unser erfolgreiches Jahr vorgestellt. Im Anschluss an diesen feierlichen Akt bestand dann für uns die Möglichkeit der Teilnahme am gemeinsamen „Chill’n und Grill’n“ im Ruderverein Neuss, oder aber der Besuch des Stücks Henry VIII gemeinsam mit den Rotariern.

Beide Optionen hatten Charme und ich der das Theaterstück besucht habe kann es nur weiterempfehlen… Es war wirklich großartig dargestellt und unglaublich lustig. Genauso begeistert war die „chillige“ Fraktion, die sich daher ausgiebig auf die abendliche Erkundung der Düsseldorfer Altstadt bestens vorbereitet hatte.  Damit begann unser Abendprogramm, welches für einige bis tief in die Nacht andauerte.

Am Sonntag schließlich, waren wir mit unser eigenen Konferenz beschäftigt und dabei sehr fleißig. Wir haben das vergangene Jahr Revue passieren lassen, sowie das kommende Jahr geplant. Denn auch in 2016/2017 wollen wir weiter durchstarten und das Motto von Rotaract „lernen, helfen, feiern“ euch allen näher bringen.

Dabei wollen wir dem diesjährigen rotarischen Motto „Rotary Serving Humanity“ folgen und weiter Sozialaktionen in Rheine durchführen. Wer Lust hat uns dabei zu unterstützen, uns zu helfen, bei uns mitzumischen, der ist natürlich herzlich eingeladen!

Wir wünschen euch einen schönen Start in die Woche!

Euer Rotaract Club Rheine

IMG_2981

Der Auftakt zum Theater. Eine kurze Beschreibung von Henry VIII und Bea von Malchus.

IMG_2993 2

RAC D1870 bei der Arbeit. Fleißig fleißig…

disko3_2016